SV Seebronn e.V.

seit 1962

28.4.2016 Flutlichteröffnungsspiel des SV Seebronn 1962 e.V.

Vereinsvorstand W. Weiß begrüßte am vergangenen Donnerstagabend neben den Sportlern und den erfreulich vielen Zuschauern auch WLSB – Präsident Herrn Klaus Tappeser, Baubürgermeister Herrn Thomas Weigel und Ortsvorsteherin Frau Ute Hahn zum ersten Fußballspiel unter dem erneuerten Flutlicht. Dankend erwähnte er die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Rottenburg und den WLSB, die durch intensive Verhandlungen und Gespräche auch unter Beteiligung der Ortsvorsteherin Ute Hahn losgeeist werden konnte. Es sei ihm ein Anliegen gewesen, sich für die erbrachte Hilfe  mit einer netten Geste zu revanchieren.                                                                                                                  

Dafür wurde für das Eröffnungsspiel eine Flüchtlingsauswahlmannschaft aus der Kernstadt nach Seebronn eingeladen, um den jungen Menschen Abwechslung und Ablenkung in ihr Dasein zu bringen und ihnen die Möglichkeit zum sportlichen Wettkampf zu bieten.

Zur Überraschung aller, aber auch zu aller Freude kamen gleich zwei Mannschaften am Seebronner Sportgelände an. Eine sehr junge Mannschaft mit syrischen Spielern und eine weitere Mannschaft aus Gambiern wollten sich mit den Seebronnern Fußballern messen.

Tolle Kombinationen, technische Raffinessen mit zahlreichen Torschüssen  wurde dem Publikum gezeigt. Die Gastmannschaften spielten jeweils eine Halbzeit. Sie legten eine vorbildliche Einsatzfreude und Begeisterung an den Tag. Die Syrer lagen am Ende ihrer Spielzeit mit 7:1 im Rückstand, die Gambier ertrotzten ein 4:4. Es hat außerordentlich viel Spaß gemacht, zu verfolgen, wie sich die Spieler freuen konnten.

Souveräner Leiter des Spieles war Oberligaschiedsrichter Andreas Rinderknecht aus Ergenzingen, der zudem das Match unter Verzicht auf Spesen leitete. Danke an ihn und Danke an alle Beteiligten.